Über mich

Ich bin Corinna, Anfang (oder müsste ich schon sagen „Mitte“?) 30 und lebe in München. Ich habe einen 15 Monate alten Sohn, der mein bisheriges Leben komplett auf den Kopf gestellt hat 🙂

Das erste Jahr mit Kind war wahrscheinlich das intensivste Jahr meines bisherigen Lebens. Ich bin unglaublich gewachsen, habe große Veränderungen gemeistert und mich in eine ganz neue Rolle eingefunden: Die Rolle der Mama. Das war nicht immer leicht – da bin ich ehrlich – aber mittlerweile bin ich vollkommen angekommen und genieße mein Leben mit meiner kleinen Familie in vollen Zügen.

Gleichzeitig bin ich trotzdem ICH geblieben. Eine Frau mit vielfältigen Interessen und vor allem mit einer großen Leidenschaft: Seit Anfang 2019 bin ich, nach einjähriger Ausbildung, zertifizierter Life Coach (DBCA).

Warum Life Coach? Mir bereitet es eine unheimliche Freude, mit Menschen herauszufinden, wie ein erfülltes Leben für sie aussehen würde, und sie dabei zu unterstützen, dies Stück für Stück umzusetzen. Außerdem hab ich ein riesiges Interesse an allem, was mit (Positiver) Psychologie, persönlicher Weiterentwicklung, Achtsamkeit, Umgang mit Ängsten und Stress zu tun hat. Bücher, Artikel und Studien zu diesen Themen sauge ich auf wie ein Schwamm – es ist meine große Leidenschaft.

Ich glaube fest daran, dass jeder Mensch es schaffen kann, sich ein Leben nach seinen Vorstellungen aufzubauen, seine Ziele zu erreichen und seine Träume umzusetzen. Auch wenn dies vielleicht für manche abgedroschen klingt: Es ist meiner Erfahrung nach immens wichtig, sich über seine Ziele und Träume klar zu werden und zu überlegen, wie man dorthin kommt. Denn jeder Mensch hat Träume, aber die wenigsten erlauben sich, diese ernst zu nehmen, geschweige denn, Schritte in die Richtung dieser Träume zu unternehmen. Viel zu oft verbieten Menschen sich selbst, nach mehr zu streben – aus Angst, zu viel zu wollen oder ihre Wünsche nicht zu „verdienen“.

Dabei geht es gar nicht darum, etwas zu überstürzen oder von heute auf morgen alle Zelte abzubrechen – sondern zu überlegen, was genau man braucht, um sich in seinem Leben erfüllt zu fühlen. Dazu sollten ma sich alle Bereiche seines Lebens anschauen: Unser Umfeld (Freunde, Familie, Wohnort und die Art zu wohnen), unser Beruf, unsere körperliche Verfassung, unsere Hobbies, unser gesellschaftliches Engagement und ggf. auch unser Glaube oder unsere Spiritualität.

Ich selbst habe in diesem Prozess für mich herausgefunden, dass meine Leidenschaft dem Coaching gilt und ich andere Menschen dabei unterstützen möchte, für sich selbst herauszufinden, was ihnen Erfüllung bringt und wie sie dorthin kommen. Dies macht mir Spaß, gibt mir Energie – und erfüllt mich!

Auf diesem Blog schreibe ich über vielfältige Themen: Ich teile Ausschnitte aus meinem Weg als Mama in die (Teil-)Selbstständigkeit mit euch (quasi: „Ich werde Mompreneur„), sowie aus meinem Alltag mit Keinkind. Ich schreibe über Themen, die mich aktuell bewegen und gebe Impulse und Inspirationen für ein erfülltes Leben. Natürlich lasse ich auch immer wieder meine Coaching-Erfahrung in Beiträgen einfließen. Das Wichtigste für mich dabei ist: Ich habe endlich einen Raum zum Schreiben!

Denn Schreiben war schon immer meine Leidenschaft, nur habe ich es bislang viel zu selten in die Praxis umgesetzt. Nun habe ich endlich meinen Blog aufgebaut, der schon so lange in meinen Gedanken existiert hat.