Hey, ich bin Corinna!

Menschen und ihr Verhalten haben mich schon immer interessiert und fasziniert. Ich wollte immer verstehen, warum wir Menschen so sind wie wir sind – und warum wir so unterschiedlich „ticken“. Welche Prozesse liegen unserem Verhalten zugrunde und warum verfügen manche Menschen über einen großen Optimismus, während andere eher pessimistisch sind? Wieso schaffen es manche Menschen, aus Krisen gestärkt hervorzugehen, während andere daran zerbrechen oder dem Leben ewig Vorwürfe machen? Wieso können die einen gut mit Stress umgehen, während andere sich sehr schwer damit tun und die Auswirkungen sogar körperlich spüren?

Doch dieses Interesse war mir lange Zeit gar nicht so wirklich „bewusst“, ich lebte es einfach in meiner Freizeit aus, ohne mir groß Gedanken darüber zu machen. Beruflich ging ich einen ganz anderen Weg, nämlich in die Wirtschaft. Zunächst mit einer Bankausbildung, dann einem VWL-Studium. In meiner Bachelorarbeit schrieb ich dann aber über die Erkenntnisse der Glücksforschung und welche politischen Implikationen diese haben. Da befasste ich mich erstmals außerhalb meiner Freizeit mit psychologischen Theorien und merkte, wie spannend ich das Thema Lebenszufriedenheit und Glück finde. Und wie wichtig es für uns alle ist, sich näher damit zu befassen und über das in meiner bisherigen Ausbildung im Fokus stehende Wirtschaftswachstum hinauszudenken.

Es brauchte trotzdem noch 6 weitere Jahre, einen BWL-Master in Marketing und vier Jahre in einem großen IT-Konzern, bis ich mich dazu entschied, auch beruflich einen Schritt in die Richtung meiner großen Leidenschaft zu gehen. 2018 begann ich meine Ausbildung zum Life Coach an der renommierten Dr. Bock Coaching Akademie in Berlin und darf mich seit März 2019 zertifizierter Life Coach (DBCA) nennen. Die Ausbildung war intensiv, inspirierend und einfach eine großartige Erfahrung.

Ich habe gelernt, als professioneller Coach Menschen dabei zu unterstützen, ein erfülltes und erfolgreiches Leben zu führen. Als unabhängiger und kompetenter Begleiter auf Augenhöhe helfe ich ihnen dabei, ihre Lebensziele zu finden und zu erreichen. Diese Aufgabe erfüllt mich sehr und ich liebe es, mit meinen Coachees zu arbeiten!

Ich glaube fest daran, dass jeder Mensch es schaffen kann, sich ein Leben nach seinen Vorstellungen aufzubauen, seine Ziele und Träume zu erreichen. Die Voraussetzung dafür ist aber, sich ernsthaft mit seinen Träumen und Vorstellungen vom Leben auseinander zu setzen. Das trauen sich meiner Erfahrung nach viele Menschen nicht – sei es aus Angst, zu viel zu wollen, nicht ernst genommen zu werden oder gar ein solches Leben „nicht zu verdienen“. Genau hier setze ich als Coach an, denn ich biete meinen Coachees einen bewertungsfreien Raum für all ihre Gedanken, Träume und Ziele. Genauso nehmen wir uns der Ängste an, die sich vielleicht noch hinter den Träumen verstecken.

Mehr Zufriedenheit und Erfüllung im Leben zu finden ist häufig das Ziel meiner Coachees. Ich bediene mich dabei neben meinen professionellen Coaching-Skills vor allem aus den Erkenntnissen der Positiven Psychologie, der Resilienzforschung und der Neurowissenschaften. Diese Themenbereiche faszinieren mich und so bilde ich mich kontinuierlich hier fort.

Auf meinem Blog möchte ich euch an meinen Gedanken rund um die Themen Lebenszufriedenheit, Resilienz und Erfüllung im Beruf teilhaben lassen, faszinierende Erkenntnisse der Positiven Psychologie, Resilienzforschung und Neurowissenschaften mit euch teilen und immer wieder auch über inspirierende Bücher oder Menschen berichten.

Noch ein paar Sätze zu mir: Ich bin Mitte 30, lebe mit meinem Mann und meinem kleinen Sohn in München und ich liebe die Natur. Die Seen und Berge südlich von München sind mein „happy place“, dort finde ich Ruhe und kann ganz im Hier und Jetzt ankommen. Ich lese unheimlich gerne, liebe das Schreiben (deshalb auch dieser Blog) und versuche, auch jetzt als Mama eines Kleinkindes wieder regelmäßig Yoga zu machen und zu meditieren 🙂 Die Herausforderungen, die das Mamasein so mit sich bringen, inspirieren mich übrigens auch immer wieder mal zu Blogartikeln, denn das größte Wachstum meines Lebens habe ich sicherlich in den letzten 15 Monaten erlebt.