Wie wäre es, wenn es richtig gut wäre?

Wie wäre es denn, wenn es so richtig gut wäre in deinem Job? Also, wie genau sähe das aus?

Kommen da bei dir sofort Bilder? Von deinem absoluten Traumjob? Von all dem, was du tun würdest und davon, wie dein berufliches Umfeld aussehen würde? Kannst du schon spüren, wie sich das alles anfühlen würde?

ODER…. geht es dir bei der Frage wie den meisten – statt der Bilder melden sich sofort Stimmen in deinem Kopf:

  • „Das ist doch total unrealistisch, was ich mir da vorstelle – so einen Job gibt es überhaupt nicht.“
  • „Kein Job ist in allen Bereichen total toll. Irgendwo muss man immer Abstriche machen….“
  • „Bei dem, was ich gerne machen würde, kann man doch kein Geld verdienen…“
  • „Arbeit ist nun mal Arbeit. Ich kann mich ja stattdessen auf meine Freizeit fokussieren und hier das Beste rausholen…“

Und so weiter, und so fort… Na, kennst du das?

In meinen Coachings und in Gesprächen mit Freundinnen erlebe ich solche Reaktionen immer wieder. Und ehrlich gesagt kenne ich es auch noch von mir selbst, vor ein paar Jahren, wenn ich über meine beruflichen Träume nachgedacht habe.

Es haben sich immer diese Stimmen gemeldet, von denen auch ich dachte: Sie haben doch Recht! So ist es nun mal. Der Arbeitsmarkt ist nun mal kein Wunschkonzert (oder war es sogar das Leben?). Entweder ich verdiene gutes Geld oder ich mache etwas, das mir Spaß macht. Und man muss halt in jedem Job Kompromisse machen.

Was ich damals nicht wusste: Das alles sind nur Glaubenssätze. Und wenn ich daran glaube, dann ist es für mich auch wahr. Dann fördere ich mit meinen Handlungen (oder Nicht-Handlungen) diese Annahmen unterbewusst und sehe mich durch meine Erfahrungen in meinen Annahmen bestätigt. Ein Teufelskreis also.

Der wichtigste Schritt hin zu beruflicher Erfüllung ist deshalb, sich selbst zu erlauben, wirklich zu träumen. Denn du musst deine wahren Träume kennen, damit du aus ihnen konkrete Ziele machen kannst. Ansonsten setzt du dir Ziele, die nicht dem entsprechen, was du wirklich willst – mit dem Ergebnis, dass du nie das ERREICHST, was du wirklich willst.

Also, noch mal: Wie genau sähe es aus, wenn es so richtig gut wäre in deinem Job? Was würdest du machen? Mit wem würdest du zusammenarbeiten? Wieviel Geld würdest du verdienen?

Erlaube dir, dir all das vorzustellen, was du dir insgeheim wirklich für deinen Job wünschen würdest.

Wünschst du dir dabei Unterstützung? Für dein Mindset und die nächsten Schritte? Dann schreib mir einfach eine Nachricht, um mehr über meine Coachings zu erfahren! Ich freu mich sehr, von dir zu hören 😊

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s